Diplomarbeitsthemen gesucht

Sie haben in Ihrem Unternehmen Fragestellungen, die dringend gelöst werden sollten, für die aber im Tagesgeschäft keine Zeit bleibt? Sie würden gerne mit jungen Menschen zusammenarbeiten, die eine neue Sichtweise auf unternehmerische Problemstellungen mit sich bringen und so vielleicht auch potenzielle Fachkräfte kennenlernen? Dann könnten die Diplomarbeitsbörse auf www.noeindustrie.at die richtige Anlaufstelle für Sie sein.

Die Plattform www.noeindustrie.at bietet Unternehmen die Chance, ihre Fragestellungen und Themengesuche für (vor-)wissenschaftliche Arbeiten kostenlos selbst einzutragen.

 

Anlaufstelle für HTL-SchülerInnen und Studierende

In erster Linie ist die Diplomarbeits-Börse Anlaufstelle für HTL-Schülerinnen und -Schüler sowie für Studierende von technischen FHs oder Universitäten, die auf der Suche nach einem praxisorientierten Thema für ihre Abschluss-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit sind. Eine Suchfunktion ermöglicht es, nach Schlagworten oder Umfang der Arbeit zu filtern. Danach können die Unternehmen direkt kontaktiert werden.

 

Weitere Themen gesucht

Nachdem die Börse mit elf Themen an den Start gegangen ist, läuft die Themensuche weiter. Unternehmen können ihre Themengesuche jederzeit selbst eintragen und bearbeiten. Die Login-Daten dazu wurden an über 500 Betriebe aus Niederösterreich versandt, können aber auch jederzeit unter iv.niederoesterreich@iv-net.at angefragt werden.

 

 

Über „Industrie Niederösterreich“

Bei der Dachmarke „Industrie Niederösterreich“ ziehen die Industriellenvereinigung NÖ sowie die Sparte Industrie der Wirtschaftskammer NÖ an einem Strang. Im Vordergrund sämtlicher Kommunikationsaktivitäten steht dabei stets das Ziel, junge Menschen für eine Karriere in der Industrie zu begeistern  - sei es für einen Lehrberuf, eine HTL-Ausbildung oder ein technisches Studium. Die dazugehörige Webseite www.noeindustrie.at liefert umfangreiche Informationen für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Eltern und Lehrkräfte. Das Online-Angebot, das zum Beispiel Unterrichtsmaterialen, Unternehmensinfos, eine interaktive Industrielandkarte sowie Whatchado-Interviews über zahlreiche Berufsbilder umfasst, soll 2016 mit einer Diplomarbeitsbörse erweitert werden. Junge Menschen bekommen dadurch die Chance, sich mit aktuellen Fallbeispielen aus der Praxis zu befassen und potenzielle Arbeitgeber kennenzulernen.

 

IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


IV-News

Roboter- und Forschungswettbewerb für Jugendliche in St. Pölten

Am 19. Jänner findet im WIFI St. Pölten der niederösterreichische Regionalwettbewerb der weltweit veranstalteten FIRST® ...

IV-Mitgliedernews

Geberit investiert weiterhin nachhaltig in den Standort Pottenbrunn

Die Investitionen von fünf Millionen Euro in den Standort haben sich bezahlt gemacht. Die auf Sanitärtechnik spezialisie...

Bildung & Gesellschaft

Fachkräftemangel bedroht den Wirtschaftsaufschwung

Zwar brummt in Österreich zurzeit der Konjunkturmotor unüberhörbar kräftig, aber immer mehr produzierende Unternehmen ha...

IV-News

IV NÖ-Präsident Salzer bei der Sommerakademie von Teach for Austria

In Amstetten werden gerade die nächsten Fellows für die Initiative Teach for Austria ausgebildet. Fünf von ihnen werden ...

Bildung & Gesellschaft

Neuer Bachelorstudiengang „Applied Chemistry“ an der IMC FH Krems

Die Etablierung dieses Studiengangs erfolgt in enger Vernetzung und Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und Industrie, die...

Bildung & Gesellschaft

Teach For Austria: Abschluss der Fellow-Ausbildung mit Umdasch Group in Amstetten

Heuer 45 neue Fellows an Neuen Mittelschulen, davon drei in Niederösterreich.

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild