Berndorf AG steigt bei Venturetec Mechatronics ein

Mit deutschem Neuzugang verstärkt die Berndorf Gruppe ihre Mechatronik Aktivitäten.
Montage eines Drehübertragers für ein 5-Achs-Bearbeitungszentrum

Die Berndorf AG forciert die weitere Internationalisierung ihrer Industriegruppe. Die Niederösterreicher übernehmen die Mehrheit am deutschen Unternehmen Venturetec Mechatronics. Der Betrieb mit Sitz in Kaufbeuren (Bayern), sowie weiteren Standorten in Deutschland und den USA, entwickelt und produziert komplexe mechatronische Baugruppen und Schleifring-Systeme, die in verschiedenen Hochtechnologiebereichen zum Einsatz kommen. Über die Höhe des Kaufpreises wurde zwischen Berndorf und den Alteigentümern, die am Unternehmen beteiligt bleiben, Stillschweigen vereinbart.

Mit der neu erworbenen Entwicklung und Produktion für unterschiedliche komplexe Anwendungsbereiche macht die Berndorf Gruppe einen weiteren wichtigen Wachstumsschritt im Sektor mechatronische Systeme. Berndorf AG-CEO Peter Pichler beschreibt den Neuzugang als „interessanten Technologiezuwachs für die Gruppe, der spannende, neue Märkte für Berndorf eröffnet.“ Venturetec Mechatronics peilt mit 130 Mitarbeitern und dem neuen Partner aus Österreich einen ambitionierten Wachstumskurs an. Der Jahresumsatz soll in den kommenden Jahren auf rund 20 Millionen Euro steigen. Das entspricht einer Verdreifachung des Umsatzes seit der Neuausrichtung des Unternehmens im Jahr 2010. Die neuen Mehrheitseigentümer aus Berndorf werden das Management bei ihrer zukünftigen Innovations- und Wachstumsstrategie tatkräftig unterstützen.

Anwendungen von der Luftfahrt bis zur Computertomographie

Schleifringsysteme dienen zur Leistungs-, Signal- oder Datenübertragung zwischen einem statischen und einem rotierenden Element. Je nach Anwendung gibt es dafür kontaktierende oder kontaktlose technische Lösungen. Die kontaktlose Übertragung findet induktiv, kapazitiv, optisch oder über Mikrowelle statt. Venturetec Mechatronics konzentriert sich bei der Entwicklung und Markteinführung neuer Systeme auf Segmente mit hohem und mittlerem Komplexitätsgrad. Im Fokus stehen Anwendungen für die Medizintechnik (z.B. Computertomographie), die Luftfahrt mit ATCR (Air Traffic Control), aber auch für erneuerbare Energien und Industrieautomation.

Venturetec Mechatronics weist derzeit einen Exportanteil von 60 Prozent aus. Angestrebt wird ein globaler Marktanteil, der den Berndorf-Neuzugang künftig unter die Top 3 auf dem Weltmarkt für anspruchsvolle Drehverbindungen aufsteigen lässt. Hohe Zuwachserwartungen gibt es vor allem in den Bereichen der Medizintechnik und der Industrieautomation.

Über die Berndorf Gruppe

Die Berndorf AG vereint Unternehmen, die im Bereich der Metallverarbeitung, des Werkzeugbaus und des Maschinenbaus tätig sind. Gegründet im Jahr 1843 in Berndorf, sind die über 60 Unternehmen der Berndorf Gruppe heute in mehr als 20 Ländern mit Produktions- und Servicegesellschaften aktiv. Die Auslands- und Exportumsätze betragen mehr als 90 Prozent des Konzernumsatzes. Nach dem Management-Buy-out der ehemals verstaatlichten Berndorf AG im Jahr 1988 konnte das Unternehmen durch Akquisitionen und Sanierungen zu einer nachhaltig profitablen Unternehmensgruppe mit solider Finanzierungsstruktur gewandelt werden. Die 2.435 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berndorf AG erzielten 2013 einen Umsatz von 498 Mio. Euro.

www.berndorf.at

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild