Airport City bekommt kräftigen Zuwachs

Da bereits alle Büroflächen im Office Park in der Airport City des Flughafens Wien in Schwechat vergeben sind, soll 2020 ein zusätzliches Gebäude, der Office Park 4, in Betrieb gehen. Die Flughafen Wien AG investiert dazu 60 Millionen Euro und reagiert so auf die sehr starke Nachfrage nach Objekten direkt am Flughafengelände. Die Vorarbeiten dazu beginnen Anfang 2018, und der effektive Baustart erfolgt mit Ende 2018. Man rechnet dann mit 1.000 zusätzlichen Arbeitsplätzen.

IV-Mitgliedernews
Flughafen

„Bei der Errichtung dieses neuen Büro- und Konferenzgebäudes sind uns nicht nur der ökologische Ansatz sehr wichtig, sondern auch die Möglichkeit weiterer Office Parks. So haben wir das gleich bei der Planung miteinbezogen“, erklärte Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG, bei der Präsentation des Bauvorhabens. Da der Flughafen vom Kerngeschäft allein nicht wirtschaftlich arbeiten könne, setze man zusätzlich auf die Strategie der Büroflächen und Shops.

Das neue Gebäude im Kerngebiet des Flughafens bietet auf zehn Ebenen rund 25.000 Quadratmeter Büroflächen sowie 1.500 Quadratmeter Terrassenfläche. Die Büroflächen können flexibel zwischen 180 und 2.300 Quadratmetern je nach Bedarf gemietet werden.

Derzeit stehen in der Airport City rund 140.000 Quadratmeter an Gewerbeflächen und über 100.000 Quadratmeter an Büro- und Konferenzflächen zur Verfügung. Am Gelände des Flughafens arbeiten über 230 Unternehmen mit mehr als 20.000 Beschäftigten. Allein im vergangenen Jahr gab es zwölf Neuansiedlungen, darunter Eurowings, EVA Air, Kühne & Nagel und Titan Machinery. Kurz vor Vertragsabschluss steht der Invest von DHL in ein neues Logistikzentrum. (hm / NÖ Wirtschaftspressedienst)

 

IV-Iconiv-positionen

Neueste Ausgabe lesen
iv-exklusiv Bild