Austrian Airlines: Passagierplus in Europa und auf Interkontinental-Strecken

Im ersten Halbjahr 2019 hat Austrian Airlines in Summe über 6,7 Millionen Passagiere befördert. Das entspricht einem Anstieg von 5,9 Prozent.

Der Kontinentalverkehr ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,7 Prozent gewachsen und leistete somit einen großen Beitrag zum generellen Passagierwachstum. Aber auch das Interkontinentalgeschäft entwickelte sich sehr erfreulich. Hier ist die Passagieranzahl um 13,2 Prozent gestiegen. Das Angebot gemessen in ASK ist um 5,2 Prozent erhöht worden. Die verkauften Sitzkilometer sind im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 um 8,3 Prozent gestiegen. Die Auslastung hat 78,1 Prozent betragen. Das entspricht einer Steigerung von 2,3 Prozentpunkten. Die Anzahl der von Austrian Airlines durchgeführten Flüge ist seit Jahresbeginn um 3,3 Prozent auf 66.419 erhöht worden.

„Trotz harter Billig-Konkurrenz in Wien fliegen immer mehr Passagiere mit Austrian Airlines“, sagt Andreas Otto, Vorstandsmitglied und CCO von Austrian Airlines. „Vor allem unsere Langstrecken nach Nordamerika werden seit der Umstellung auf tägliche Verbindungen gut angenommen.“

Im Juni 2019 sind rund 1,5 Millionen Passagiere mit Austrian Airlines geflogen. Das entspricht einem Plus von 4,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das Angebot gemessen in ASK ist um 1,2 Prozent erhöht worden. Die verkauften Sitzkilometer sind um 4,2 Prozent gestiegen. Die Auslastung hat im Durchschnitt 83,9 Prozent betragen – ein Plus von 2,4 Prozentpunkten verglichen zum Vorjahresmonat. Die Anzahl der von Austrian Airlines durchgeführten Flüge hat sich um 3,3 Prozent auf 13.102 erhöht.

Quelle: Austrian Airlines

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild